Kriegsverbrecherprozess vor Militärgericht in Nis angelaufen

25. September 2002, 11:45
posten

Zwei Offiziere und Grundwehrdiener wegen Mordes an albanischen Zivilisten angeklagt

Belgrad - Vor dem Militärgericht in der südserbischen Stadt Nis hat am Mittwoch der Prozess gegen vier Militärs, zwei Offiziere und zwei ehemalige Grundwehrdiener begonnen. Ihnen wird die Ermordung von zwei albanischen Zivilisten zur Last gelegt. Der Militärstaatsanwalt Aleksandar Stanojevic hatte letzte Woche die Anklage wegen Mords in eine wegen Kriegsverbrechen umgewandelt.

Belgrader Medien heben unterdessen hervor, dass beim Prozess zum ersten Mal auch die Frage erwogen wird, ob Wehrdienstleistende den Befehl ihrer Offiziere zurückweisen konnten. Wegen der Ermordung von zwei Albanern am 16. April 1999 unweit der Kosovo-Stadt Prizren haben sich die Offiziere Zlatko Mancic und Rade Radojevic sowie die einfachen Soldaten Danilo Tesic und Miso Sergej zu verteidigen.

Tesic erklärte laut dem Belgrader Sender "B-92" am Mittwoch vor Gericht, dass ihm Oberst Mancic, ein Offizier des Militärsicherheitsdienstes, im April 1999 mit Erschießung gedroht habe, würde er den Befehl nicht vollstrecken. Laut Befehl wurden die Albaner erschossen und ihre Leichen anschließend verbrannt. Es handelt sich um den zweiten Prozess wegen Kriegsverbrechen. (APA)

Share if you care.