Nur mäßiges Interessen an Wahlkampagne von Kostunica

25. September 2002, 07:20
posten

5000 Teilnehmer bei Kundgebung

Belgrad - Wenige Tage vor der Präsidentenwahl in Serbien zeichnet sich ein relativ geringes Interesse an der Kampagne des Kandidaten Vojislav Kostunica ab. Der jugoslawische Präsident, der am Sonntag auch das höchste Staatsamt in der Teilrepublik Serbien anstrebt, konnte für seine Kundgebung am Dienstagabend lediglich 5.000 Teilnehmer mobilisieren. Vor zwei Jahren, als er gegen den damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic zu Felde zog, gingen in Belgrad noch 200.000 Menschen zu seiner Unterstützung auf die Straße.

Kostunica griff am Dienstag seine ehemaligen Verbündeten im Kampf gegen Milosevic an. Dieser inzwischen auseinander gebrochenen Allianz aus 18 Parteien sei es nicht gelungen, dem Land den versprochenen Wohlstand zu bringen.

Kostunica liefert sich schon seit langem einen erbitterten Machtkampf mit dem serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic. Dieser unterstützt für die Wahl am Sonntag den Präsidentschaftskandidaten Miroljub Labus. In den Umfragen liegen Labus und Kostunica praktisch gleichauf. Beobachter vermuten jedoch, dass Kostunicas persönlicher Beliebtheitsgrad ihm letztlich den Wahlsieg eintragen dürfte. (APA/AP)

Share if you care.