Besuch aus Quarksland

24. September 2002, 19:22
posten

Alles neu bei Niels und Jovanka: nach längerer Pause ist das sympathische Berliner Elektronik-Duo wieder in Wien zu sehen

Kein Stein ist auf dem anderen geblieben, quasi. Zunächst mal sind Niels Lorenz (Synthesizer) und Jovanka von Willsdorf (Synthesizer und Hauchstimme) privat kein Paar mehr - obwohl sie just für das Cover der neuen CD "Trigger me Happy" im Weichzeichner-Gekuschel posierten. Aber das ist sowieso ihre Privatsache.

Auch musikalisch hat sich allerdings einiges verändert, seit die Quarks das letzte Mal in Wien waren. Eine mittelschwere Krise hat das Duo nach der Vorgänger-CD + Tour erfasst - und aus der haben sie sich auf eine (unerwartete oder logische?) energische Weise aufgerappelt: fragile elektronische Klanggespinste sind ... ja ... veritablem Pop gewichen. Und zum ersten Mal wird auch auf Englisch gesungen. - Die Quarks wollen es jetzt offenbar wissen. Wenn doch schon der Berlinpop-Hype (2raumwohnung, Paula, Mia und Konsorten) immer weitere Kreise zieht, wäre es doch gelacht, wenn man da nicht mitnaschen könnte.

Und wenn sie auf Platte schon deutlich kraftvoller daherkommen als früher, wird live noch einmal ein Schäuferl nachgelegt. Schlagzeug, Gitarren (Stichwort "lebende Elektronik ...) - eines ist sicher: so hat das Wiener Publikum die Quarks noch nie gesehen.
(Josefson)

Quarks live im B 72:
Mittwoch, 25. 9., ab 21 Uhr

Bei den Quarks zuhause
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.