Mit Katz und Hund den Stress bewältigen

24. September 2002, 18:18
posten

... geht laut US-Studie besser als mit einem menschlichen Partner

Baltimore - Gestresste Menschen sollten sich am besten Hunde oder Katzen anschaffen. Nach einer Studie amerikanischer Forscher der Universität von Buffalo tragen die Tiere mehr zum Stressabbau bei als ein Gespräch mit der besten Freundin oder dem Ehepartner. Das berichtet das Fachmagazin "Psychosomatic Medicine" in seiner jüngsten Ausgabe.

Die Wissenschaftler haben rund 240 Ehepaare, von denen eine Hälfte ein Haustier besaß, Stress ausgesetzt. Die Probanden mussten knifflige Kopfrechenaufgaben lösen und zwei Minuten die Hand in Eiswasser halten. Die Testpersonen konnten die Aufgaben entweder allein, im Beisein ihres Hundes oder ihrer Katze, ihres Ehepartners oder, wenn sie kein Tier besaßen, mit ihrem besten Freund bestreiten. Bei Probanden mit Hunden oder Katzen stellten die Forscher weniger Stresssymptome fest. Sie hatten eine niedrigere Herzfrequenz und einen niedrigeren Blutdruck. Auch machten die Tierbesitzer weniger Rechenfehler - die meisten verrechneten sich dagegen, wenn der Partner als Unterstützung diente, berichtet die Nachrichtenagentur ddp.

"Zwar ist vielleicht für manche die Vorstellungen von Haustieren als soziale Hilfe eine merkwürdige", so Studienleiterin Karen Allen. Doch die Versuche zeigten, dass eine solche Unterstützung durchaus möglich sein kann. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.