Hohe Qualifikation - Geringe Chancen

3. Oktober 2002, 13:17
posten

Die Uni Graz startet ein Programm zur geschlechtergerechten Organisationskultur

Im Feber 2001 startete das Programm "Frauen an der Universität". Zugrunde liegt die Beobachtung, dass das wissenschaftliche Potenzial von Frauen trotz hoher Qualifikation nicht gleichermaßen zu einem Statusgewinn im Wissenschaftsbetrieb führt. Darum nimmt der Akademikerinnenanteil zwischen Studienbeginn und -abschluss sowie den einzelnen Karrierestufen einer wissenschaftliche Laufbahn rasant ab.

Leitfrage des Programmes ist, wie Frauen mit wissenschaftlichen Qualifikationen einen entsprechenden Status erwerben können. Kern ist ein jährlicher Lehrgang mit 12 zweitägigen Seminaren. Themen sind z.B. Karriereperspektiven, Maßnahmen und Strategien der Frauenförderung, Projektmanagement, Fundraising, Gendersensible Lehre an der Universität. Zusätzlich gibt es Coaching- und Supervisionsangebote. Orientierungsseminare für Studentinnen über Wissenschaft als Beruf und eine Anlaufstelle für Kinderbetreuung runden das Programm ab. (red)

Kontakt:
Ilse Wieser
Email

Link
Uni-Graz
Europäischer sozialfonds
  • Artikelbild
    grafik: esf
  • Artikelbild
    logo: esf
Share if you care.