Theaterfestival euro-scene

24. September 2002, 14:03
posten

"Wurzeln & Visionen" - Einblick in die Entwicklung der europäischen Theaterlandschaft

Leipzig - Neben dem thematischen Schwerpunkt unter dem Motto "Wurzeln & Visionen" wird das diesjährige Theaterfestival euro-scene in Leipzig (12. bis 17. 11.) mit dem Land Belgien auch einen regionalen Akzent beinhalten. "Im Schmelztiegel der Interkulturalität beheimaten seine beiden Regionen Flandern und Wallonien derzeit die spannendste Theater- und Tanzszene Europas", begründeten die Veranstalter am Dienstag in Leipzig ihre Entscheidung, allein fünf Produktionen aus Belgien in die sächsische Metropole einzuladen.

Eröffnet wird das Festival den Angaben zufolge mit "Metapolis" der Compagnie Charleroi/Danses. Mit Deutschlandpremieren werden das Matarile Teatro aus Santiago de Compostella und die Compagnie eaRis aus Brüssel zu sehen sein. Diese Gastspiele vermitteln nach Meinung der Veranstalter "wegweisende Entwicklungen der europäischen Theaterlandschaft." Dies werde auch bei den Aufführungen des polnischen Teatr Cinema und der britischen Gruppe Stan's Cafe deutlich werden.

Das Festival sei buchstäblich in letzter Minute gerettet worden, äußerte Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff. Erst nach zähem gemeinsamen Ringen mit der Stadt habe das Land Sachsen einen Zuschuss zugesagt. "Ohne den Freistaat Sachsen ist auch künftig das Festival schier undenkbar", warnte Wolff. Damit sei das "herausragende Theater- und Tanzfestival im Osten Deutschlands" in seiner Existenz bedroht. (APA)

Share if you care.