"Neun Live" startet Arbeitslosen-Show

24. September 2002, 11:42
1 Posting

Für 49 Cents einen Job finden - Auch eine Politiksendung plant Sender-Chefin Christiane zu Salm

Der deutsche "Mitmach"-TV-Kanal "Neun Live" möchte noch in diesem Jahr eine interaktive Job-Vermittlungsshow starten. In der neuen Sendung sollten Zuschauer aus einer Gruppe von Arbeitslosen telefonisch auswählen, wer einen ausgeschriebenen Job bekommen solle, erklärt Sender-Chefin Christiane zu Salm das neue Format gegenüber der "Financial Times Deutschland". Gleichzeitig wolle "Neun Live" eine interaktive Politiksendung ins Leben rufen.

"Neun Live" finanziert sich nicht über Werbespots, sondern durch Telefongebühren anrufender Zuschauer. Bisher wurden diese vor allem durch Gewinnspiele gelockt, für 49 Cent pro Anruf die Hotlines des TV-Senders zu wählen. "Aber es muss ja auch noch andere Gründe geben, warum Leute bei einem Fernsehsender anrufen wollen, außer, dass sie gerade mal 100 Euro gewinnen können", sagte Salm der FTD.

"Neun Live" war 2001 aus dem Sender "TM 3" hervorgegangen und kann von etwa 70 Prozent der deutschen TV-Haushalte empfangen werden. Das Programm gehört zum Medienunternehmen Euvia Media, das neben "Neun Live" auch den Reisesender "Sonnenklar" betreibt. Euvia Media gehört zu 48,4 Prozent dem TV-Konzern Pro Sieben Sat 1 und zu 45,6 Prozent der Shoppingsender-Kette HOT Networks. Je drei Prozent halten Premiere-Chef Georg Kofler sowie Christiane zu Salm selbst. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard
Share if you care.