Reaktion aus dem Irak: Papier "haltlos"

24. September 2002, 11:43
3 Postings

Kulturminister vermutet "Verschwörung Israels" - Bericht entbehre jeder Grundlage

Bagdad - Der Irak hat britische Vorwürfe, innerhalb kürzester Zeit Massenvernichtungswaffen einsatzbereit zu haben, als haltlos zurückgewiesen. Der Bericht des britischen Premierministers Tony Blair entbehre jeder Grundlage, erklärte am Dienstag der irakische Kulturminister Hamed Yusif Hummadi vor Journalisten und ortete eine Verschwörung Israels: "Blair handelt als Teil der zionistischen Kampagne gegen den Irak."

Die britische Regierung hatte zuvor das so genannte Blair-Dossier veröffentlicht. Darin wird dem irakischen Präsidenten Saddam Hussein vorgeworfen, chemische und biologische Waffenlager anlegen zu wollen. Er sei auch bereit, diese Waffen einzusetzen. "Seine (Saddams) Militärplanung lässt es zu, dass einige der WMD (Massenvernichtungswaffen) innerhalb von 45 Minuten zum Einsatz bereit sind", heißt es unter anderem in dem Dokument. (APA/Reuters)

Share if you care.