Eltern ließen Siebenjährige in USA fast verhungern

24. September 2002, 08:24
5 Postings

Kind wog nur noch zwölf Kilogramm

Washington - Eine Mutter hat in den USA zusammen mit ihrem Lebensgefährten ihre siebenjährige Tochter monatelang eingesperrt und fast verhungern lassen. Als das Mädchen jetzt in Tampa im US-Staat Florida befreit wurde, wog es nach Presseberichten vom Montag nur noch zwölf Kilogramm. Das Mädchen habe einem "lebenden Skelett" geglichen, berichtete die Polizei. Zudem habe es zahlreiche Narben am ganzen Körper gehabt.

Nach Informationen der örtliche Presse war das Mädchen von seinem leiblichen Vater befreit worden, nachdem ihm ein Gericht ein Besuchs- und Sorgerecht eingeräumt hatte. Gegen die 23-jährige Mutter und ihren 36-jährigen Freund wurde Anklage wegen Misshandlung erhoben. Die Zeitung "Tampa Tribune" berichtete, der 36-Jährige habe mehrfach erklärt, er hasse das Mädchen. Niemand habe jedoch vermutet, dass es misshandelt werde. (APA/dpa)

Share if you care.