Karateschlag ist nicht herabsetzend

23. September 2002, 19:49
posten
Wenn ein Karatekämpfer Tondachziegeln eines Mitbewerbers zertrümmert, ist das keine unsachliche aggressive Herabsetzung von Konkurrenzprodukten. "Dinge die nur mittels Handkantenschlag eines Karatekämpfers zerstört werden können, werden nicht als leicht zerbrechlich angesehen", urteilte der OGH und sah keinen Anlass, den Spot zu verbieten. (4 Ob 130/02 z, 18. 07. 2002) (gor)
Share if you care.