Melzer scheitert in Palermo

26. September 2002, 19:45
posten

Koubek-Match gegen Ferrero nach zahllosen Unterbrechungen beendet, das Turnier für den Österreicher ebenso

Wien - In der zweiten Runde des Turniers von Palermo (381.000 Dollar) war für Jürgen Melzer am Donnerstag Endstation. Der Niederösterreicher, der in der Auftaktrunde der ATP-Veranstaltung auf Sizilien den französischen Paris-Achtelfinalisten Paul-Henri Mathieu mit 6:2,6:2 abgefertigt hatte, unterlag dem als Nummer sechs gesetzten Spanier David Sanchez 3:6,6:1,6:1.

"Jürgen hat sehr gut begonnen, aber dann gleich zu Beginn des zweiten Satzes ein Break zum 0:2 kassiert. Danach hatte er bei 0:40 gleich drei Chancen auf das Rebreak, doch Sanchez hat alle abgewehrt und auf 3:0 gestellt. Dadurch hat Sanchez Oberwasser bekommen und in der Folge ausgezeichnet gespielt", berichtete Melzer-Coach Karl-Heinz Wetter.

Stefan Koubek hat beim Turnier in Hong Kong seine Auftaktpartie gegen den als Nummer 2 gesetzten Spanier Juan Carlos Ferrero verloren. Die Partie musste mehrmals wegen Regens unterbrochen werden, am Ausgang konnte das freilich nichts ändern: 2:6 und 4:6 aus der Sicht des Österreichers.

Julian Knowle wurde schon vor dem großen Regen fertig, er verlor gegen den Südkoreaner Hyung-Taik Lee mit 5:7,6:4,1:6 und kassierte damit seine fünfte Erstrunden-Niederlage in Folge. (APA)

Share if you care.