Chris Dercon wird Direktor im Münchner Haus der Kunst

23. September 2002, 15:02
posten

Rotterdamer Museumschef tritt 2003 die Nachfolge von Christoph Vitali an

München - Chris Dercon (44) wird neuer Leiter im Münchner Haus der Kunst. Dercon, derzeit noch Museumschef in Rotterdam, wird 2003 die Nachfolge von Christoph Vitali (61) antreten, teilte das bayerische Kunstministerium mit. Ein entsprechender Fünf-Jahres-Vertrag soll an diesem Dienstag in München unterzeichnet werden. Der Belgier hatte vor knapp zwei Wochen sein Ausscheiden als Leiter des Rotterdamer Museums zum 1. Juni 2003 bekannt gegeben, das er seit 1996 leitet.

Bayerns Kunstminister Hans Zehetmair (CSU) hatte im Januar überraschend erklärt, den Vertrag von Vitali über 2003 hinaus nicht mehr zu verlängern. Als Gründe waren "rote Zahlen" und der angeschlagene Gesundheitszustand von Vitali angeführt worden. Diese Entscheidung war von Politikern und Kunstexperten heftig kritisiert worden.

Vitali hatte das Haus der Kunst seit 1994 geführt und mit spektakulären Ausstellungen und Museumsnächten Hunderttausende von Besuchern angelockt. Der 1940 in Zürich geborene Vitali soll neuer Chef des Museums in Riehen bei Basel werde. Zehetmair hatte die Verdienste und Leistungen Vitalis für das Haus der Kunst stets hervor gehoben.

Dercon wurde 1958 in Belgien geboren. In den 80er Jahren arbeitete er als freier Ausstellungskurator und Kunstkritiker. Eines seiner Spezialgebiete ist die zeitgenössische Videokunst. In den Jahren 1988 und 1989 war er Programmplaner für das P.S.1. Stipendienhaus in New York. Dercon gilt als streitbarer und politisch engagierter Kunstexperte. (APA/dpa)

Share if you care.