Kanada: Termin für US-Angriff auf den Irak ist Februar

23. September 2002, 14:37
posten

Kanadischer Außenminister rät Saddam Hussein mit Inspektoren zu kooperieren

Ottawa - Ein amerikanischer Angriff auf den Irak soll nach Angaben des kanadischen Außenministers Bill Graham im kommenden Februar beginnen, wenn es bis dahin keine völlig unbehinderten UNO-Waffenkontrollen gibt. Der "amerikanische Spielplan" sehe eine Invasion nach dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan vor, erklärte Graham nach Angaben der Zeitung "Globe and Mail" vom Montag in einem Interview. Dass der irakische Präsident Saddam Hussein den Krieg "überleben" würde, sei unwahrscheinlich, sagte der Minister am Sonntagabend dem Fernsehsender CTV.

Man müsse Saddam jetzt sehr deutlich machen, dass seine "einzige Chance, am Leben zu bleiben, darin besteht, vollkommen mit den UNO-Waffenkontrolloren zu kooperieren". Die US-Angriffsplanung lasse noch genügend Zeit, um den diplomatischen Druck auf die Regierung in Bagdad weiter zu erhöhen, so dass die Inspektoren tatsächlich ohne jede Einschränkung arbeiten könnten, erklärte Graham. Zugleich biete dies die Möglichkeit, die Amerikaner zur Kooperation mit dem UNO-Sicherheitsrat zu drängen.

Warten auf nächste UN-Schritte

Graham wollte keine klaren Angaben darüber machen, ob sich Kanada an der Invasion beteiligen würde, wenn der UNO-Sicherheitsrat dafür kein grünes Licht geben sollte. Auf eine entsprechende Frage sagte er, Kanada erwarte von den USA, dass sie mit den UN zusammenarbeiten. Der Weltsicherheitsrat müsse in einer Resolution die nächsten Schritte gegenüber dem Irak festlegen.

Bagdad hatte sich am 16. September bereit erklärt, die UNO-Inspektoren ohne Bedingungen wieder einreisen zu lassen. Die technischen Einzelheiten der erneuten Suche nach Massenvernichtungswaffen sollen in Gesprächen zwischen zwischen der UNO-Kontrollkommission UNMOVIC und irakischen Vertretern in Wien geklärt werden. Sie sollen am 30. September beginnen. (APA/dpa)

Share if you care.