21 Menschen starben vergangene Woche auf Österreichs Straßen

23. September 2002, 11:20
1 Posting

Meist war überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache

Wien - Vergangene Woche starben auf Österreichs Straßen 21 Menschen, sechs davon am Wochenende. Im Vergleichszeitraum 2001 waren 14 Todesopfer zu beklagen gewesen, berichtete das Innenministerium.

Bei den Unfällen starben 14 Pkw-Insassen (davon zehn Lenker), ein Lkw-Lenker, zwei Motorrad- und ein Moped-Fahrer sowie ein Radfahrer und zwei Fußgänger. Als vermutliche Hauptunfallursachen erwies sich mit sechs Fällen nichtangepasste Fahrgeschwindigkeit.

Auf dem österreichischen Straßennetz starben bisher 672 Menschen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nach endgültigen Zahlen 686 gewesen. (APA)

Share if you care.