Erschütterungen "wie eine Bombe"

23. September 2002, 15:45
posten

Schwerstes Erdbeben seit zwölf Jahren in England und Wales

London - Das schwerste Erdbeben seit zwölf Jahren hat in der Nacht zum Montag weite Teile von England und Wales erschüttert. Das Beben hatte eine Stärke von 4,8 auf der Richter-Skala. Sein Epizentrum lag nach Angaben der Britischen Geologischen Gesellschaft (BGS) in der Kleinstadt Dudley bei Birmingham in den West Midlands. Die bis zu 30 Sekunden anhaltenden Erschütterungen waren in Wales, Yorkshire, Oxfordshire und sogar in Teilen Londons zu spüren. Die Städte Liverpool, Sheffield und Swansea waren ebenfalls betroffen.

Ich dachte, Birmingham ist von einer Bombe getroffen worden"

Verletzte oder nennenswerten Sachschaden gab nach Mitteilung der Behörden nicht. Innerhalb einer Stunde nach dem Beben gingen bei der Polizei in Birmingham 5.000 Anrufe besorgter Bürger ein, die von den Erschütterungen geweckt wurden. "Die Fenster klapperten, das ganze Haus wackelte. Ich dachte, Birmingham ist von einer Bombe getroffen worden", sagte ein Einwohner im Radiosender BBC.

Die frühere konservative Politikerin, Edwina Currie, moderierte im BBC-Studio in Birmingham gerade ihre wöchentliche Rundfunk-Sendung, als das Beben einsetzte. "Mein Gott, was war das? Das ganze Pult wackelt", hört man sie entsetzt rufen. "Ich habe noch nie ein Erdbeben erlebt, aber es war keine schöne Erfahrung", sagte Currie anschließend.

Auf den Tag genau vor zwei Jahren war nach Angaben der BGS in Warwick (südlich von Birmingham) ein Beben von der Stärke 4,2 registriert worden. Im vergangenen Oktober wurde in der Grafschaft Leicestershire ein Beben von der Stärke 4,1 gemessen. 1990 wurde die Grafschaft Shropshire von einem Beben von 5,1 auf der Richter-Skala erschüttert. (APA/dpa)

Share if you care.