Gysi: PDS hat "emotionale Bindung in den Osten verloren"

22. September 2002, 23:35
posten

"Defizite in Bezug auf die neuen Bundesländer"

Berlin - Der PDS-Politiker Gregor Gysi führt die Schlappe seiner Partei bei der deutschen Bundestagswahl auch darauf zurück, dass ihr das Gefühl für die Bedürfnisse der Menschen im Osten der Republik verloren gehe. Die PDS habe "ein Stück emotionale Bindung in den Osten verloren", sagte Gysi am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Sabine Christiansen". Die anderen Parteien seien "in Bezug auf den Osten nicht besser geworden, also sind wir schlechter geworden".

Die PDS habe "Defizite in Bezug auf die neuen Bundesländer zugelassen". Zugleich räumte Gysi erneut eine Mitschuld am schlechten Abschneiden seiner Partei ein. Er war Ende Juli in Folge der Bonusmeilen-Affäre vom Amt des Berliner Wirtschaftssenators zurückgetreten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gregor Gysi

Share if you care.