aus der deutschen Wahlnacht

22. September 2002, 22:25
1 Posting
Berlin - "Ich habe immer gesagt, und dabei bleibt es, ich werde keine Regierung führen, die parlamentarisch von der PDS abhängig ist." (Bundeskanzler Gerhard Schröder zweieinhalb Stunden nach Schließung der Wahllokale in der "Berliner Runde" der Parteivorsitzenden in der ARD)

"Mehrheit ist Mehrheit, und wenn wir sie haben, werden wir sie auch nutzen." (Bundeskanzler Gerhard Schröder, SPD, nach den ersten Hochrechnungen anderthalb Stunden nach Schließung der Wahllokale.)

"Ich will keine große Koalition, weil eine große Koalition Stillstand ist." (Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber auf die Frage nach einer großen Koalition)

"Ich will noch kein Glas Champagner öffnen." (Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber nach den ersten Hochrechnungen)

"Dafür möchte ich mich bei den Wählerinnen und Wählern bedanken, vor allem bei den Wählerinnen." (Joschka Fischer, Außenminister und Spitzenkandidat der Grünen, im ZDF über das Abschneiden seiner Partei)

"Wir werden, auch wenn es drei Stimmen über den Durst sind, diese Regierung fortsetzen." (Grünen-Parteichef Fritz Kuhn in der "Berliner Runde" zur Zukunft der rot-grünen Koalition)

"Ich bin verliebt ins Gelingen. Ich glaube, dass wir heute Abend, je später der Abend wird, die Nase vorn haben werden." (Grünen-Chef Fritz Kuhn in der "Berliner Runde" von ARD und ZDF zum Wahlausgang)

"Wir hatten ein Herta-Problem." (Mit dieser Anspielung auf umstrittene Äußerungen von Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) kommentierte der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck die Stimmverluste seiner Partei.)

"Wir haben gesagt, wir wollen 8 plus X. Jetzt scheint das X ein XXL zu werden." (Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Bärbel Höhn (Grüne) zum Abschneiden ihrer Partei)

"Jetzt läuft das Bangen um und das Hoffen auf Direktmandate." (Der PDS-Fraktionschef Roland Claus in der ARD)

"Letztlich haben die Wählerinnen und Wähler so gewählt wie sie gewählt haben." (CSU-Landesgruppenchef Michael Glos im ZDF über den Ausgang der Bundestagswahl) (APA/dpa)

Share if you care.