Keine Festplatten-Rückruf-Aktion bei Fujitsu

23. September 2002, 08:41
posten

Unternehmen gesteht Fehler ein - Datenträger werden im Rahmen der Hersteller-Garantie repariert

Laut einem Bericht vin Heise wird es zu keinem allgemeinen Rückruf von Festplatten bei Fujitsu geben. Firmensprecher Robert Pomeroy sagte gegenüber der Zeitschrift, dass es zu keiner derartigen Aktion kommen werde. Allerdings sollen zwei bis drei Prozent der zwischen September 2000 und September 2001 hergestellten 3,5''-IDE-Platten tatsächlich fehlerhaft sein.

Controller-Chip defekt

Laut Fujitsu soll bei den defekten Festplatten der Controller-Chip fehlerhaft sein. Es werden entgegen ersten Angaben nicht alle zehn Millionen in diesem Zeitraum hergestellten Laufwerke ausgetauscht werden. Stattdessen werden die defekten Datenträger über den "normalen" Weg über die Herstellergarantie repariert werden.(red)

Share if you care.