Ikea sucht 1.200 Mitarbeiter

22. September 2002, 18:58
1 Posting

Schwedischer Möbelkonzern expandiert in Wien, Salzburg und Vorarlberg und feiert 25-jährige Präsenz in Österreich

Wien - Die Österreich-Tochter des schwedischen Möbelkonzerns Ikea sucht für die kommenden 3 Jahre rund 1.200 neue Mitarbeiter, 200 davon für die Führungsmannschaft. Grund dafür sei die Expansion mit neuen Standorten in Salzburg, Vorarlberg und Wien. Aufgenommen werden Trainees, aber auch Lehrlinge. Ab Herbst 2003 sollen 5 Prozent der Vollzeitmitarbeiter aus Lehrlingen rekrutiert werden, teilte das Unternehmen mit.

Derzeit beschäftigt der Möbelkonzern in Österreich 83 Lehrlinge, wobei mit Anfang September wieder einige dazukamen, so Konzernsprecherin Gabi Vyskocil. Für das nächste Jahr werden neuerlich 30 bis 40 jugendliche für eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann, Logistiker oder als Systemgastronom für die angeschlossenen Restaurants gesucht.

Trainee-Programm

Im Oktober startet die zweite Runde eines Trainee-Programms, bei dem Absolventen von HTL, Fachhochschulen, Kollegs oder Universitäten bzw. junge Menschen mit mehrjähriger Berufsausbildung innerhalb von 10 Monaten für Führungsaufgaben im Konzern vorbereitet, "von der Pike auf" ausgebildet werden. Ein Problem bei österreichischen Mitarbeitern sei allerdings nicht selten die mangelnde Mobilität, merkt Vyskocil an.

Am Sonntag feierte der Konzern seine 25-jährige Präsenz in Österreich mit den 1.700 Mitarbeitern mit einem Radausflug und einem Fest in der Wachau. Die Fahrräder in den Ikea-Farben blau-gelb, mit denen die Mitarbeiter auf der eigens gesperrten B3 von Krems nach Dürnstein radeln, dürfen sie behalten. (APA)

Link

Ikea

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Seit 25 Jahren in Österreich: Der schwedische Möbelkonzern Ikea.

Share if you care.