Wieder 40 Tote bei Kämpfen mit Maoisten in Nepal

22. September 2002, 17:52
posten

Auch ein Mädchen unter den Toten

Kathmandu - Mindestens 40 Menschen sind in verschiedenen Teilen Nepals bei Gefechten mit aufständischen Maoisten ums Leben gekommen. Wie das Verteidigungsministerium in Kathmandu am Sonntag mitteilte, wurden am Vortag im Bezirk Rolpa (300 Kilometer westlich der Hauptstadt) 17 mutmaßliche Maoisten getötet. Acht andere Maoisten seien im Bezirk Chitwan getötet worden und weitere acht im Bezirk Dedeldhura. Zu den Toten zähle auch ein Mädchen, das die Maoisten als menschlichen Schild missbraucht hätten und das bei Gefechten mit Sicherheitskräften von einer Kugel getroffen worden sei.

Die Maoisten kämpfen seit über sechs Jahren für ein kommunistisches System in dem Himalaya-Königreich. Bei dem Aufstand sind bisher rund 5.700 Menschen ums Leben gekommen. (APA/dpa)

Share if you care.