Großdemonstration für Arafat im Libanon

22. September 2002, 15:31
9 Postings

Iran verurteilt israelische Militäraktion scharf

Beirut - Im größten Flüchtlingslager des Libanon haben am Sonntag rund 7.000 Palästinenser für den von der israelischen Armee eingeschlossenen palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat demonstriert. Die Teilnehmer der Kundgebung in Ein el Hilweh drohten Israel Vergeltung an, sollte Arafat bei der Belagerung seines Hauptquartiers in Ramallah verletzt oder getötet werden. Sie führten Fotos von Arafat, palästinensische Flaggen und Plakate mit sich, auf denen die Weltgemeinschaft zum Schutz Arafats aufgefordert wurde.

Ein Sprecher des iranischen Außenminister Kamal Karrazi verurteilte die israelische Militäraktion als "Barbarei". Er rief die internationale Gemeinschaft nach einem Bericht des staatlichen Rundfunks zu einem sofortigen Einschreiten auf. Israel sei die Quelle von Drohungen und Instabilität in der Region. Der jüdische Staat trete die Grundrechte der Palästinenser mit Unterstützung der USA mit Füßen.

Israelische Truppen zerstörten bis Samstag Arafats Amtssitz mit Panzern und Bulldozern fast vollständig. Lediglich ein Flügel des Hauptgebäudes blieb verschont. Dort hält sich Arafat mit mehreren Gefolgsleuten auf. Palästinenser-Funktionäre haben gewarnt, das Gebäude könnte einstürzen. Die israelische Armee will Arafat offenbar "aushungern" und so zum Aufgeben zwingen: Am Sonntag wurden die Wasser- und Stromversorgung zu dem Gebäude gekappt. (APA/AP)

Share if you care.