Handy-Nutzer leben gefährlich

21. September 2002, 18:25
8 Postings

Chinese beim Telefonieren von Fledermäusen angegriffen - Schwarm vermutlich von Funksignalen angezogen

Beim Telefonieren mit seinem Handy ist ein junger Chinese von etwa 100 Feldermäusen angegriffen worden. Der Schwarm wurde vermutlich von den Funksignalen seines Mobiltelefons angezogen und verletzte den Mann am Kopf, berichtete die Zeitung "Beijing Youth Daily" am Samstag.

Artgenossen entpuppte sich als Funksignal

Experten meinten, die Fledermäuse hätten die Ultraschalllaute des Handys mit den Tönen ihrer Artgenossen verwechselt. Um ein Bild ihrer Umwelt zu bekommen, senden Fledermäuse Ultraschalsignale aus und fangen das zurückkehrende Echo mit den Ohren auf. Laut dem Bericht hatte der Mann für rund 15 Minuten in der Nähe einer Fledermaushöhle in der Provinz Jiangxi telefoniert.(APA/dpa)

Share if you care.