Sportklub überrollt Bleiberg

21. September 2002, 17:59
5 Postings

Nach dem 2:0-Erfolg in Kärnten geht die Rote Laterne wieder an die Bleiberger

Der Sportklub feierte mit dem 2:0-Erfolg über Bad Bleiberg den ersten Auswärtserfolg in dieser Saison und überreichte damit die Rote Laterne an die Kärntner, die nach sechs Siegen in Serie die erste reguläre Niederlage auf dem Rasen im Stadion Villach-Lind kassierten.

Bleiberg desolat

Während die Gastgeber den gewohnten Schwung und Elan vor heimischer Kulisse vermissen ließen, nutzten die Dornbacher vor der Pause ihre einzigen beiden Torchancen. Zunächst war Stumpf mit einem Freistoß aus rund 25 Metern erfolgreich (14.), dann ging Radajs Schuss von knapp innerhalb der Strafraumgrenze via Innenstange ins Tor (28.). Die größte Möglichkeit der Bleiberger vor dem Wechsel ließ Hobel aus, der mit dem wegen Fouls an Lambert verhängten Foulelfer an Sportklub-Torhüter Taschwer scheiterte.

Sportklub überlegen

Am Ende waren die Bleiberger mit dem 0:2 sogar noch gut bedient, landete doch in der zweiten Hälfte ein Habeler-Schuss an der Stange. Auch Torhüter Berger verhinderte mit Glanzparaden weitere Treffer der Gäste aus Wien. So lenkte er u.a. einen Stumpf-Freistoß an die Stange. Der Sportklub beendete das Match nach dem Gelb-Rot-Ausschluss von Studirach wegen Kritiks nur mit zehn Mann. (APA)

  • SEZ Bad Bleiberg - Wiener Sportklub 0:2 (0:2)
    Stadion Villach-Lind, 1.300, Feichtinger.

    Tore:
    0:1 (14.) Stumpf (Freistoß)
    0:2 (28.) Radaj

    Gelb-Rote Karte: Studirach (73./Sportklub/Kritik)

    Gelbe Karten: Hieblinger, Cemernjak, Katanha bzw. Fading

    Share if you care.