USA wollen Militärmanöver in der Golfregion verstärken

21. September 2002, 15:07
posten

Keine Angaben über Größe der US-Truppen

Kuwait - Die USA wollen in der Golfregion ihre Militärübungen vor dem Hintergrund eines von ihnen geführten etwaigen Militärangriffs gegen den Irak verstärken. Das sagte am Samstag in Kuwait während einer Pressekonferenz der für diese Region zuständige US-Oberbefehlshaber, General Tommy Franks. Über die Stärke der in den befreundeten Golfstaaten Saudiarabien, Katar, Bahrain, Kuwait, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Oman stationierten US-Truppen machte er keine Angaben. Mit der kuwaitischen Führung habe er vor allem über die Irak-Krise gesprochen.

Franks nahm in Kuwait in Camp Doha an einer Konferenz von Befehlshabern amerikanischer Streitkräfte in der Region teil. Medienberichten zufolge haben die USA in den Golfstaaten etwa 30.000 Soldaten stationiert, davon 8.000 in Kuwait. Das Pentagon plane, Ende September weitere 2.000 US-Soldaten nach Kuwait zu bringen. Kuwait hatte kürzlich jedoch Berichte über militärische Vorbereitungen für einen US-Angriff auf den Irak von kuwaitischem Boden aus dementiert. Franks, der zuvor Katar besucht hatte, reiste in die Vereinigten Arabischen Emirate weiter.

(APA)

Share if you care.