Demonstration für Erhalt der El-Aksa-Moschee

21. September 2002, 09:23
4 Postings

30.000 arabische Israelis fordern Schutz des drittwichtigsten Heiligtums des Islam

Umm el Fahm - Rund 30.000 arabische Israelis haben im Norden Israels für den Erhalt der berühmten El-Aksa-Moschee in Ost-Jerusalem demonstriert. Für den Schutz der Moschee würden "Milliarden von Dollar" benötigt, sagte der Vorsitzende der Islamischen Bewegung in Israel, Raed Salah, am Freitag in Um el Fahm. Die "Befreiung" der Moschee aus israelischer "Besatzung" sei nicht nur eine Angelegenheit der Palästinenser, sondern der Araber und Moslems in aller Welt.

Die Organisation, die zu der Kundgebung unter dem Motto "El Aksa in Gefahr" aufgerufen hatte, steht nach israelischen Angaben mit radikalen Palästinenserorganisationen wie Hamas und Islamischer Jihad in Verbindung. Israel drohte deshalb mehrfach damit, sie zu verbieten. Die El-Aksa-Moschee ist nach Mekka und Medina weltweit die drittwichtigste religiöse Stätte des Islam. (APA)

Share if you care.