Scheibner und Gorbach nicht im Wahlkampfteam

20. September 2002, 22:20
posten

Über weitere Spitzenplätze wird erst später entschieden

Wien - Nicht mehr im Spitzenteam des designierten FPÖ-Chefs Mathias Reichhold finden sich Interimsobmann Verteidigungsminister Herbert Scheiber und der bisherige Parteivize, der Vorarlberger Landeschef Hubert Gorbach. Scheibner, so begründete Reichhold, habe ihn gebeten, sich in die zweite Reihe zurückziehen zu können. Gorbach wiederum habe seine Bereitschaft zur Kandidatur erklärt, jedoch gleichzeitig betont, dass er das entsprechende Amt nicht anstrebe. Reichhold konnte aber erfreut vermelden, dass sowohl Scheibner als auch Gorbach im Wahlausschuss mithelfen wollten.

Bezüglich der Spitzenkandidatur für die Nationalratswahl erklärte der designierte FPÖ-Chef, die einzige Entscheidung der heutigen Sitzung sei, dass er auf Wunsch von Sozialminister Herbert Haupt nun als Listenerster in die Wahl ziehe. Haupt, der ursprünglich als Frontmann designiert war, würde aber eng an seiner Seite stehen. Über die weiteren Spitzenplätze auf der Kandidatenliste werde erst in den nächsten Tagen entschieden, erklärte Reichhold.

Keinen Wechsel gibt es vorerst im Generalsekretariat. Ihren Posten wird zunächst der geschäftsführende Klubobmann Karl Schweitzer weiter mit ausüben. (APA)

Share if you care.