Pandabären im Tiergarten Schönbrunn

20. September 2002, 19:43
posten

Die lebende Dauerleihgabe wird von der chinesischen Regierung zur Verfügung gestellt

Im kommenden Frühjahr ist es so weit: Der Tiergarten Schönbrunn bekommt ein Panda-Paar. Die lebende Dauerleihgabe wird von der chinesischen Regierung zur Verfügung gestellt, österreichische und chinesische Pfleger beginnen damit auch einen Erfahrungsaustausch. Die Pandas kommen ins historische Elefantengehege, in dem derzeit die Mandrill-Affen leben; diese werden in einen anderen Zoo ausgesiedelt. Tiergartendirektor Helmut Pechlaner veranschlagt die Kosten für das Panda-Projekt mit Hunderttausenden Euro, die Eintrittspreise steigen. (DER (STANDARD, Printausgabe, 21./22.9.2002)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.