Steve Case bleibt Chef von AOL Time Warner

20. September 2002, 18:58
posten

Nach Einschätzung von Analysten wird jedoch der Druck auf Case seitens der Großaktionäre anhalten

Steve Case bleibt Chef des weltweit größten Medienriesen AOL Time Warner. Eine Unternehmenssprecherin sagte am Freitag, eine Absetzung sei bei der Sitzung des Verwaltungsrates am Donnerstag kein Thema gewesen. Sie entkräftete damit Spekulationen, Großanleger drängten den Verwaltungsrat, Case wegen des fallenden Aktienkurses zu verabschieden.

"Wir haben wiederholt gesagt, dass Case der Vorsitzende des Unternehmens ist und es bleiben wird", so die Sprecherin. Näheres über die Sitzung gab sie nicht bekannt. Medienberichten zufolge stand die Geschäftsentwicklung des AOL-Bereichs im Mittelpunkt der Sitzung.

Nach Einschätzung von Analysten wird jedoch der Druck auf Case seitens der Großaktionäre anhalten. Case werde daher möglicherweise im kommenden Jahr seinen Abschied nehmen. "Wahrscheinlich hofft Case, dass nächstes Jahr eine Wende zum Besseren eintritt, so dass er zu seinen Konditionen das Unternehmen verlassen kann", sagte ein Analyst. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Umstrittener AOL-Chef: Steve Case

Share if you care.