Europäische Tinnitus-Organisation gegründet

20. September 2002, 13:43
posten

Köln - Die Europäische Tinnitus-Organisation EUTI (European Tinnitus-Association) ist am Mittwoch in Köln mit Selbsthilfegruppen aus neun Ländern gegründet worden. Ziel sei es, den europaweit mehr als 20 Millionen Menschen, die von quälenden Ohrengeräuschen geplagt sind, besser helfen zu können, teilte die Deutsche Tinnitus-Liga (DTL) zu Beginn eines zweitägigen Kongresses in der Domstadt mit.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören neben Deutschland auch Polen, Ungarn, Schweden, Spanien, Österreich, Belgien und die Niederlande. Großbritannien, Irland und Dänemark wollten später hinzukommen.

Die häufigste Ursache für Tinnitus ist nach DTL-Angaben mit rund 30 Prozent Lärmbelästigung. Außerhalb der Industriegesellschaft sei das Problem unbekannt. Einige Ursachen für Tinnitus seien noch nicht bekannt, es gebe keine Allheilmethode. Organische Erkrankungen, aber auch seelische Probleme, könnten die dauerhaften Beschwerden auslösen. Trotz vieler Fortschritte seien die Ärzte häufig noch nicht richtig ausgebildet und könnten den Betroffenen nicht helfen. Umso wichtiger sei die Arbeit der Selbsthilfe-Gruppen, die auch Vermittler zwischen Patienten, Ärzten und Psychologen seien. (APA)

Share if you care.