Vorsprung der SPD wird schmäler

20. September 2002, 17:51
11 Postings

Jüngste Umfragen zeigen keinen klaren Trend für Rot-Grün oder Schwarz-Gelb - Grüne knapp hinter FDP - PDS holt leicht auf

Berlin - Die letzte Forsa-Umfrage vor der deutschen Bundestagswahl sieht weiterhin einen Vorsprung der SPD vor der Union, der aber geringer als in der Vorwoche ausfällt. Eine klare Regierungsmehrheit zeichnet sich weder für Rot-Grün noch für Schwarz-Gelb ab. In der aktuellen Sonntagsfrage komme die SPD auf 38,5 bis 39, 5 Prozent der Wählerstimmen nach 40 Prozent in der Vorwoche, teilte RTL am Freitag unter Berufung auf die Forsa-Umfrage mit. Die Union liege zwischen 37,0 und 38,0 Prozent nach 38 Prozent in der Vorwoche.

Die FDP erreiche zwischen 7,0 und 8,0 Prozent nach zuvor acht Prozent und die Grünen 6,5 bis 7,5 Prozent nach bisher sieben Prozent. Die PDS liege leicht verbessert zwischen 4,0 und 4,5 Prozent nach vier Prozent bei der vergangenen Umfrage. Befragt wurden den Angaben zufolge 2021 Wahlberechtigte, die Fehlertoleranz liege bei plus/minus drei Prozentpunkten.

Allensbach-Umfrage: Knapper Vorsprung der SPD

Auch das Allensbach-Institut sieht die SPD vor der Union. In der Wahlprognose liege die SPD in der Sonntagsfrage mit 37,5 Prozent vor der Union, die auf 37,0 Prozent komme, teilte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag unter Berufung auf die Allensbach-Prognose mit.

Die FDP erreiche 9,5 und die Grünen 7,5 Prozent. Die PDS bleibe mit 4,5 Prozent unter der Fünf-Prozent-Hürde. Der FAZ zufolge handelt es sich um eine Prognose, die nicht identisch sei mit einer Umfrage, da in die Prognose zusätzliche demoskopische Faktoren einflössen.

Bei der zum 15. September abgeschlossenen Umfrage hatte Allensbach für die Union 37,3 Prozent, für die SPD 37,0 Prozent, für die FDP 10,1 Prozent, für die Grünen 7,2 Prozent und für die PDS 4,4 Prozent ausgewiesen. Allensbach hatte 1998 das tatsächliche Bundestagswahlergebnis am genauesten vorhergesagt.

Auch die Umfragen der anderen großen Institute ergeben einen knappen Vorsprung der SPD vor der Union gesehen.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    >>> Grafik zum Vergrößern anklicken

Share if you care.