Bis zu 60.000 ÖsterreicherInnen mit Hepatitis-C infiziert

21. September 2002, 19:51
10 Postings

... doch viele wissen nichts von ihrer Erkrankung

Linz - Rund 60.000 Österreicherinnen und Österreicher dürften mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert sein, ohne es zu wissen. Wenn als Folge davon schwere bis unheilbare Lebererkrankungen auftreten, kann es in vielen Fällen schon zu spät sein. Anlässlich eines "oberösterreichischen Lebertages" in der kommenden Woche appellierten Fachärzte am Freitag bei einer Pressekonferenz in Linz speziell an die "Risikogruppen", sich einem heute einfachen Test zu unterziehen.

Virus schlummert im Körper

Das Hepatitis-C-Virus wurde 1989 entdeckt. Seither wird beim Blutspenden oder bei der Verabreichung von Blutkonserven penibel darauf geachtet, dass es zu keiner Infektion kommt. Bei Leuten, die vor 1989 Blut gespendet oder Blutprodukte bekommen haben, sei das Risiko einer Hepatitis-C-Infektion allerdings gegeben, erklärte Universitätsdozent Rainer Schöfel vom Krankenhaus der Elisabethinen bei der Pressekonferenz. Da das Hepatitis-C-Virus meist 20 bis 25 Jahre im Körper "schlummert", ehe Erkrankungssymptome auftreten, müsse davon ausgegangen werden, dass viele der Patienten keine Ahnung von der Infektion haben.

Eine zweite Risikogruppe sind Drogenabhängige, die sich über die Spritzen infizieren, berichteten die Ärzte. Nicht ganz auszuschließen sind auch Infektionen beim "Piercing" und bei ähnlichen Praktiken. Hingegen sei eine Übertragung des Hepatitis-C-Virus durch Sexualkontakte kaum anzunehmen, so die heutigen medizinischen Erkenntnisse.

Heilungschance

Durch neue Medikamente ist die Heilungschance bei Hepatitis C von früher nicht mehr als sieben Prozent auf heute über 60 Prozent gestiegen. Voraussetzung sei aber auch in diesem Bereich die Früherkennung der Infektion, sagen die Ärzte. Dazu bedarf es nur einer einfachen Bestimmung der Leberwerte.

Beim "oberösterreichischen Lebertag" am 27. September von 14. 00 bis 17. 00 Uhr im Linzer Ursulinenhof gibt es für Interessierte nicht nur Informationen über Hepatitis C sondern auch die Möglichkeit, diesen Leberwert an Ort und Stelle bestimmen zu lassen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Prominenter
    Hepatitis-C-Patient: Sozialminister
    Herbert Haupt

Share if you care.