Saudiarabien bekräftigt Unterstützung für Kampf gegen Terror

20. September 2002, 11:30
posten

Gemeinschaft soll auch soziale Ursachen angehen

New York - Saudiarabien hat vor den Vereinten Nationen erneut seine Unterstützung für den Kampf gegen den Terrorismus bekräftigt. Der saudiarabische UNO-Botschafter Fausi Shobokshi erklärte am Donnerstag (Ortszeit) in New York, das arabische Königreich werde alle Resolutionen unterstützen, die gegen den Terrorismus gerichtet seien. Gleichzeitig betonte er jedoch, die Welt müsse auch die Wurzeln des Terrorismus bekämpfen.

Um den Terrorismus auszulöschen, müsse die internationale Gemeinschaft "die Hintergründe angreifen, darunter die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen, die einen fruchtbaren Boden darstellen für Extremismus, Gewalt und Terrorismus", sagte Shobokshi während der UNO-Vollversammlung. Angesichts von Ungerechtigkeit und Unterdrückung unter fremder Besatzung könnten naive junge Männer glauben, Gewalt und Terrorismus seien die einzigen Mittel, um Gerechtigkeit zu schaffen.

Der UNO-Botschafter sagte weiter, sein Land habe sich bemüht, alle Lücken im Gesetz zu schließen, die der Finanzierung des Terrors dienen könnten. Zum Konflikt im Nahen Osten erklärte Shobokshi, die Spirale der Gewalt werde erst enden, wenn die Palästinenser die ihnen zustehenden Rechte erhielten. Einziger Ausweg sei die Gründung eines palästinensischen Staates. Vorher seien die Sicherheitsversprechen der israelischen Regierung an die Bevölkerung nicht zu verwirklichen. (APA/AP)

Share if you care.