Paris verhängte Katastrophenzustand in 395 Hochwasser-Gemeinden

20. September 2002, 09:37
posten

450 Millionen Euro Schaden

Paris - Nach dem verheerenden Hochwasser in Südfrankreich hat die Pariser Regierung am Donnerstag den Katastrophenzustand für 395 vorübergehend überflutete Gemeinden verhängt. Die französische Versicherungswirtschaft schraubte unterdessen ihre Kostenschätzungen deutlich nach oben: Insgesamt würden die Unwetter den Versicherungsmarkt rund 450 Millionen Euro kosten, teilte der Verband FFSA mit. Zunächst war mit Zahlungen in Höhe von 150 Millionen Euro gerechnet worden.

Wie das französische Innenministerium bekannt gab, liegen allein 295 der Kommunen im Departement Gard. Dort waren nach sintflutartigen Regenfällen vom 8. und 9. September 21 Menschen ertrunken; ein Bewohner wird noch vermisst. Insgesamt hatten die Hochwasser 23 Menschen das Leben gekostet. Mit der Verhängung des Katastrophenzustandes können die Flutopfer nun auf raschere Erstattung für Sachschäden hoffen.(APA)

Share if you care.