Bericht über irakische Truppenverlegungen in Zivilgebiete

19. September 2002, 21:36
posten

Pentagon spricht von Vorsichtsmaßnahme gegen möglichen Überraschungsangriff

Washington - Die irakische Militärführung hat nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums damit begonnen, einige Truppenteile in zivile Gegenden zu verlegen. Beamte des Pentagon, die anonym bleiben wollten, deuteten diese Maßnahme am Donnerstag als Vorsichtsmaßnahme gegen einen möglichen amerikanischen Überraschungsangriff aus der Luft. Es habe den Anschein, als ob die irakische Armee daran glaube, dass diese Einheiten bei einem US-Luftangriff wegen des hohen Risikos von Opfern unter der Zivilbevölkerung verschont blieben.

Bereits am Mittwoch hatte US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld von derartigen Truppenbewegungen berichtet, sie allerdings anders interpretiert. In einem Interview mit dem Sender PBS sagte Rumsfeld, der Irak wolle mit diesem Schritt offenbar US-Angriffe auf Zivilgebäude wie Schulen, Moscheen und Krankenhäuser provozieren, um damit die Flamme des Antiamerikanismus zu schüren. (APA/AP)

Share if you care.