Muttermilch schützt nicht vor Asthma und Allergien

22. September 2002, 11:30
4 Postings

Langzeitstudie widerlegt verbreitete Auffassung

London - Muttermilch schützt entgegen einer weit verbreiteten Überzeugung nicht vor Asthma und Allergien. Einer in der neuesten Ausgabe der britischen Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichten Studie zufolge litten neuseeländische Kinder, die mehr als vier Wochen gestillt wurden, doppelt so oft an derartigen Beschwerden wie Flaschenkinder.

Für die Langzeitstudie wurden 1.037 in den Jahren 1972 und 1973 geborene Kinder untersucht. 49 Prozent von ihnen waren mit Muttermilch ernährt worden. Bis zum Alter von 26 Jahren wurden sie alle zwei bis fünf Jahre auf ihre Atemfunktionen und mögliche Asthmasymptome untersucht. Mit 13 und 21 Jahren unterzogen sie sich jeweils einem Allergie-Test.

Trotz der Ergebnisse sei Stillen weiterhin aus vielen Gründen empfehlenswert, betonte der für die Studie mitverantwortliche Professor Malcolm Sears. Für die optimale Ernährung des Kindes sei Muttermilch ebenso vorteilhaft wie zum Schutz des Neugeborenen vor Infektionskrankheiten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.