Afghanistan: US-Armee nimmt mutmaßliche Taliban-Rebellen fest

19. September 2002, 17:14
posten

Raketen und Minen beschlagnahmt

Bagram - Die US-Armee hat in Afghanistan nach eigenen Angaben eine große Ladung schwerer Waffen beschlagnahmt und sieben mutmaßliche Taliban-Rebellen festgenommen. Die Raketen, Minen und Luftabwehrwaffen seien am Mittwoch 175 Kilometer südlich von Kabul nahe der pakistanischen Grenze gefunden worden, sagte US-Militärsprecher Roger King am Donnerstag. Die Menge der Waffen entspreche drei LKW-Ladungen. Seinen Worten nach beteiligten sich an dem Einsatz etwa zehn US-Elitesoldaten, die gewöhnlich von 50 afghanischen Soldaten begleitet werden. Die mutmaßlichen Taliban-Rebellen würden von der afghanischen Armee festgehalten.

King sagte, besonders die Luftabwehrwaffen seien von großer Bedeutung, weil sich die US-Streitkräfte in Afghanistan oft mit Flugzeugen fortbewegten. Am Wochenende hatte die afghanische Polizei einen mit Sprengstoff beladenen Tanklaster aufgehalten, der nach Angaben der ISAF-Schutztruppe möglicherweise zum US-Luftwaffenstützpunkt Bagram unterwegs war. Der Laster hatte demnach 47.000 Liter Flugzeugtreibstoff geladen.

Bagram ist der Hauptstützpunkt der US-Truppen in Afghanistan. Sie hatten im Herbst 2001 zusammen mit Bürgerkriegsgruppen die radikal-islamische Taliban-Regierung in Afghanistan gestürzt. Diese hatte der El-Kaida-Gruppe des Moslem-Extremisten Osama bin Laden Unterschlupf gewährt, die die US-Regierung für die Anschläge vom 11. September 2001 verantwortlich macht. Die ISAF-Schutztruppe ist für die Sicherheit in der afghanischen Hauptstadt Kabul zuständig. (APA/Reuters)

Share if you care.