"Jugendferiennetzkarte" kam gut an

19. September 2002, 16:18
posten

In ÖBB-Sommeraktion 86.000 Sondertickets verkauft

Wien - Die Sommeraktion der "Jugendferiennetzkarte" der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) ist erfolgreich gelaufen. 86.000 Jugendliche im Alter bis 19 Jahren haben das Angebot genützt und sich um 19 Euro eine Netzkarte für den Sommer 2002 gekauft, ZOG ÖBB-Generaldirektor Rüdiger vorm Walde am Donnerstag in einer Aussendung Bilanz.

Anlässlich des bevorstehenden "Autofreien Tages" am 22. September verwies der Bahn-Chef auf die steigende Zahl an Fahrgästen auf der Schiene. Mit mehr als 183 Millionen Fahrgästen konnten die ÖBB im Jahr 2001 nach Eigenangaben einen neuen Rekord erreichen. Die Tendenz für das laufende Jahr 2002 sei weiter steigend, so die ÖBB.

Im Nahverkehr sei in den vergangenen Jahren die Qualität bereits deutlich gesteigert worden, nun sei der Fernverkehr an der Reihe: "Die ersten der über 700 umgebauten und komplett modernisierten Fernreisewaggons sind bereits auf Schiene," berichtet Bahn-Chef Vorm Walde. Im Zuge der Bahnhof-Offensive befinden sich außerdem die Bahnhöfe Linz, Graz, Innsbruck und Baden bereits in Umbau, für weitere 16 Bahnhöfe wurden im Rahmen der "11+9"-Strategie die Weichen bereits gestellt. (APA)

Share if you care.