British Telecom in Gesprächen über Verkauf von Cegetel-Anteil

19. September 2002, 15:20
posten

BT konzentriert sich auf britisches Festnetz

Die britische BT Group befindet sich eigenen Angaben zufolge in Gesprächen mit Vodafone und Vivendi Universal über einen möglichen Verkauf ihres 26-prozentigen Anteils an dem französischen Telekommunikationsunternehmen Cegetel. "Sicher diskutieren wir mit Vodafone und Vivendi", sagte Pierre Danon, Leiter der BT-Privatkunden-Sparte, am Donnerstag Reuters in London. "Beide zeigen jetzt Interesse an unserem Anteil."

"Wir wollen unsere Erwartungen nicht bekannt geben"

Die eigenen Preisvorstellungen wollte der Manager nicht nennen. "Wir wollen unsere Erwartungen nicht bekannt geben", sagte Danon. Nachdem jedoch nun zwei Unternehmen ihr Interesse bekundet hätten, tendierten die Preisvorstellungen "eindeutig in eine positive Richtung." Im Juni hatte BT den Wert seines Anteils mit fünf Mrd. Euro beziffert, während Analysten die Beteiligung mit rund 3,7 Mrd. Euro bewerten.

BT hatte sich in den vergangenen Monaten im Rahmen einer Restrukturierung von zahlreichen Auslandsengagements getrennt und fokussiert sein Geschäft zunehmend auf den britischen Festnetzmarkt. Vodafone ist bestrebt, bei seinen internationalen Mobilfunkbeteiligungen eine Mehrheitsposition zu erlangen. Vodafone hält derzeit 15 Prozent an Cegetel und hat bereits Interesse an einer vollständigen Übernahme des Festnetzanbieters Cegetel geäußert.

80 Prozent

Cegetel kontrolliert seinerseits zu 80 Prozent den zweitgrößten französischen Mobilfunkanbieter SFR, der Rest ist bereits im Besitz von Vodafone. Damit kontrolliert Vodafone direkt und indirekt über Cegetel 32 Prozent an SFR.

An Cegetel sind zudem noch der US-Telekomkonzern SBC Communications zu 15 Prozent und Vivendi mit 44 Prozent beteiligt. Von dem hoch verschuldeten französisch-amerikanischen Medienkonzern Vivendi war zuletzt verlautet, dass die Position bei Cegetel langfristig auf eine Mehrheit ausgebaut werden soll, um die lukrative Beteiligung konsolidieren zu können.(APA/Reuters)

Share if you care.