Mögliche Begnadigung weiterer Südtirol-Aktivisten

19. September 2002, 13:14
posten

Italienbesuch von Bundespräsident Klestil könnte für "Pusterer Buam" lang erhoffte Lösung bringen

Bozen - Vier in den 60-er Jahren in Südtirol aktiven Bombenlegern könnte in Italien die Begnadigung bevorstehen. Anlass dafür könnte der bevorstehende Klestil-Besuch in Rom sein, hieß es in einem Bericht der in Bozen erscheinenden Tageszeitung "Alto Adige" vom Donnerstag.

Siegfried Steger, Josef Forer, Erich Oberleiter und Heinrich Oberlechner, bekannt als die "Pusterer Buam", waren an den Südtiroler Attentaten in der "Feuernacht" zwischen 11. und 12. Juni 1961 beteiligt. In der Herz-Jesu-Nacht ließen einige Männer rund 40 Einrichtungen des italienischen Staates hochgehen und wollten damit auf die Unterdrückung der Südtiroler Minderheit durch Rom aufmerksam machen.

Die vier "Pusterer Buam" konnten der Verhaftungswelle nach den Attentaten in Südtirol in den 60er Jahren entgehen und leben seither im Ausland. Alle vier Südtirol-Aktivisten sind in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Laut "Alto Adige" könnte die jahrzehntelange Flucht der vier Männer bald ein Ende finden.

Nächste Woche wird Bundespräsident Thomas Klestil von Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi in Rom zu einem offiziellen Besuch erwartet. "Alto Adige" zufolge misst Wien dem Treffen große Bedeutung zu. Nicht nur weil eine Reihe von bilateralen Abkommen besprochen werden sollen, sondern auch weil Ciampi die bevorstehende Begnadigung der Südtirol-Aktivisten ankündigen könnte. (APA)

Share if you care.