Lindows 2.0 gelauncht

19. September 2002, 13:35
1 Posting

Frisch: Benutzeroberfläche und verbesserte Hardwareerkennung

Am Mittwoch erblickte LindowsOS 2.0 das Licht der Welt. Das auf Xandros-Linux-basierendes Betriebssystem ist allerdings nur so genannten "Lindows.com Insidern" zugänglich, die sich bei Lindows.com kostenpflichtig registriert haben.

Frisch

LindowsOS 2.0 zeichnet sich gegenüber seinen Vorgängerversionen durch überarbeitete KDE-Benutzeroberfläche und Hardwareerkennung aus. Zusätzlich wurde das Power Management bei Notebooks verbessert, und die Konfiguration von WLAN-Karten vereinfacht. Der Zugriff auf Windows-File-Server soll einfacher zu bewerkstelligen sein. Als Browser und Mail-Client wird Netscape 7 verwendet, Mozilla ist über das Warehouse verfügbar.

Mehr Lin - Weniger Dows

Die früheren Versuche, Lindows als System zu vermarkten, das Windows-Applikationen ausführt, sind in den Hintergrund gerückt. Es werden zwar einige verbreitete Programme, beispielsweise aus dem Microsoft Office-Paket, über den Windows-API-Nachbau WinE unterstützt, aber Lindows ist mittlerweile vielmehr als eigenständiges System zu betrachten. Lindows ist für den Desktop-Einsatz ausgelegt und soll sich wie Windows bedienen lassen. Technisch betrachtet ist es aber ein Linux-System, dem wichtige Merkmale eines Unix-Systems fehlen, vor allem die Trennung zwischen Nutzer und Administrator wurde weggelassen.

3.0

Eine allgemein verfügbare, neue Version von LindowsOS soll dann auf den Namen LindowsOS 3.0 hören und im Laufe des Jahres erscheinen.(red/pte)

Share if you care.