Italienisches Pilzmesser

23. September 2002, 10:02
posten
Barbarisch ist es, das Schwammerl quasi mit Haut und Haar seinem mütterlichen Myzel zu entreißen. Gentleman-like indes ist es, den Pilz sauber abzuschneiden, auf dass es im nächsten Jahr wieder viele gute Schwammerln gibt. Und weil die Italiener keine Barbaren sind, dafür aber Ahnung sowohl von Stil als auch von Funghi haben, entwickelten sie das elegante Pilz-Messer mit gar vielerlei Features: Zentimetermaß zur sofortigen Quantifizierung der Beute, scharfe, sichelförmige Klinge für den sauberen Schnitt, gezahnte Klinge zum Entfernen von Schneckenfraß oder anderen unschönen Zonen am Schwammerl und schließlich ein Pinsel mit Schweineborsten, der die Feinreinigung ermöglicht. (derStandard/rondo/20/9/02)
Um EURO 26,95 bei proidee
  • Artikelbild
Share if you care.