Südkorea beginnt mit Minenräumung in Pufferzone

19. September 2002, 07:52
posten

Die Öffnung der Zone zwischen dem kommunistischen Norden und dem westlich orientierten Süden als erster Schritt

Dorasan - Einen Tag nach der Öffnung der Pufferzone zwischen Nord- und Südkorea haben südkoreanische Soldaten am Donnerstag mit der Minenräumung begonnen. Etwa hundert Soldaten hätten die Zone am Morgen im Grenzort Dorasan betreten, berichteten Augenzeugen. Am Mittwoch hatten beide Seiten die Öffnung der Pufferzone gefeiert.

Die Öffnung der Zone ist der erste Schritt zum Bau von Straßen und Zugverbindungen zwischen dem kommunistischen Norden und dem westlich orientierten Süden. Bisher gibt es keine Verkehrsverbindungen zwischen den verfeindeten Staaten. Die Pufferzone ist vier Kilometer breit und 250 Kilometer lang. Für das Vorhaben müssen tausende Minen geräumt werden, die nach dem Ende des Koreakriegs (1950 bis 1953) im Grenzgebiet vergraben worden waren. (APA)

Share if you care.