Cheops' Geheimnis

18. September 2002, 20:33
posten

„Über die Indiana-Jones-Medien-Show rund um einen Schahct in der Pyramide“

"Cheops hatte die Angewohnheit, Dinge zu verbergen", sagte Zahi Hawass, der Chef der ägyptischen Altertümersammlungen, nachdem seine mit großem Medien-Gedöns inszenierte Öffnung eines Schachtes in der Cheops-Pyramide erwartungsgemäß genau nichts ergeben hatte. Genau, der Pharao war ausgesprochen medienscheu. Der altgriechische Geschichtenerzähler Herodot weiß nur zu berichten, dass er ein ziemlich unangenehmer Patron gewesen sein muss.

Dann gibt es noch eine apokryphe Geschichte, wonach der Pharao seine Tochter in ein Bordell steckte, um den Bau der Pyramide zu finanzieren, wobei jeder Kunde einen Steinblock abliefern musste. Also bitte.

Ein Hauch von entgeltlichem Liebesdienst schwebt allerdings über dem ganzen Pyramiden-Unternehmen. Zahi Hawass, dem der ungeheure Reichtum der ägyptischen Monumente anvertraut ist, nutzt seine Stellung, um mit der Zeitschrift National Geographic ein Spektakel in der Manier von "Indiana Jones" oder "Stargate" abzuziehen.

Was ist hinter dem geheimnisvollen Steinblock? Noch ein Steinblock. Macht nichts. Demnächst lüften wir das Geheimnis der Cheops-Pyramide aber endgültig. Bleiben Sie dran! (Rau/DER STANDARD, Printausgabe, 19.9.2002)

Share if you care.