NATO bereitet sich auf Verlängerung des Mazedonien-Mandats vor

18. September 2002, 20:02
posten

Verhandlungen mit EU verzögern sich

Brüssel - Die NATO bereitet sich auf eine mögliche Verlängerung ihres Mazedonien-Einsatzes um zwei bis drei Monate vor. Der ständige Nordatlantikrat habe entsprechende Anweisungen gegeben, teilte ein ranghoher NATO-Vertreter am Mittwoch in Brüssel mit. Für eine rechtzeitige Kommandoübergabe werde die Zeit bereits knapp. Das Mandat für den NATO-Einsatz "Amber Fox" läuft am 26. Oktober aus. Verhandlungen über ein Abkommen zwischen NATO und Europäischer Union, das für die geplante Übernahme des Kommandos durch die EU erforderlich ist, ziehen sich weiter hin. Athen bemängelt, dass der Türkei, die zwar NATO-, aber nicht EU-Mitglied ist, über das Abkommen de facto ein Mitspracherecht bei EU-Entscheidungen eingeräumt würde.

Die NATO-Soldaten waren nach einem Friedensabkommen im August 2001 nach Mazedonien entsandt worden. Vorausgegangen waren monatelange Kämpfe zwischen der mazedonischen Regierungsarmee und albanischen Rebellen. Die NATO-Truppen sollen in erster Linie zivile Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und der EU schützen.(APA)

Share if you care.