Ankara macht Weg zu Kurdisch-Unterricht an Privatschulen frei

18. September 2002, 19:38
posten

Keine Sonderregelungen vorgesehen

Ankara - Die türkische Regierung hat den Weg für den Unterricht in kurdischer Sprache frei gemacht. Derzeit sei ein Rundschreiben im Umlauf, das die Bedingungen für die Kurse genau festlege, sagte Erziehungsminister Necdet Tekin am Mittwoch in Ankara. Es seien dabei aber keine Sonderregelungen aufgestellt worden. Die Privatschulen könnten mit dem Unterricht in kurdischer Sprache beginnen. Sie müssten dabei nur die bestehenden Regeln und die Grundprinzipien des Schulunterrichts beachten.

Mit Blick auf die EU-Erweiterung hatte das türkische Parlament Anfang August ein Reformpaket verabschiedet, mit dem auch unter anderem die Rechte der kurdischen Minderheit gestärkt wurden. Neben dem Schulunterricht in kurdischer Sprache sollen künftig auch Rundfunkprogramme in der Sprache des im Südosten des Landes ansässigen Volkes erlaubt sein. Zudem wurde eine Lockerung des Demonstrationsverbots und die Stärkung der Pressefreiheit beschlossen.(APA)

Share if you care.