Nachspiel für FC Basel

18. September 2002, 19:01
posten

UEFA leitet nach Rauchbomben beim Spiel gegen Spartak Moskau im St. Jakob-Park Untersuchung ein

Zürich - Die Vorfälle während des Champions-League-Heimspiels des Schweizer Meisters FC Basel gegen Spartak Moskau (2:0) am Dienstag im St. Jakob-Parkstadion haben ein Nachspiel. Die UEFA hat eine Untersuchung eingeleitet.

Basler Fans aus der Muttenzer Kurve hatten Rauchbomben gezündet, die den dänischen Schiedsrichter Claus Bo Larsen dazu zwangen, die Partie für einige Minuten zu unterbrechen. Ein entsprechender Bericht wird in der nächsten Sitzung der Kontroll- und Disziplinarkommission der UEFA behandelt. Dem FC Basel droht eine saftige Buße, zumal es schon anlässlich der U21-EM zu ähnlichen Scharmützeln im St. Jakob-Park gekommen war. Damals lag die Verantwortung allerdings nicht beim FCB, sondern beim Schweizerischen Fußballverband. (APA/SIZ)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kalynychenko (li) und Spartak-Kapitän Beschastnykh umhüllt von weißem Rauch

Share if you care.