Leichtathletik: Greene kündigt Revanche an

18. September 2002, 17:28
posten

"Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden"

Hamburg - Sprint-Star Maurice Greene will sich seinen 100-m-Weltrekord zurückholen und im nächsten Jahr in Paris zum vierten Mal in Folge Weltmeister werden. "Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden. Auch ich kann noch schneller laufen, nächstes Jahr wird's interessant", erklärte der 28-jährige US-Amerikaner in einem Interview der "SportBild" und kündigte an: "Ich will 2003 in Paris Weltmeister werden."

Sein 27-jähriger Landsmann und Trainingspartner Tim Montgomery hatte am vergangenen Samstag in Paris einen Traumsprint hingelegt und mit 9,78 Sekunden den drei Jahre alten Weltrekord von Greene um 1/100 unterboten. Außerdem musste der Olympiasieger gleich sechs Niederlagen in dieser Saison einstecken. "Ich bin auch nur ein Mensch und nicht unschlagbar", meinte Greene, der seine Saison bereits am vergangenen Montag beendet hat.

Beim Weltcup am Wochenende in Madrid wird Weltrekordler Montgomery für das US-Team starten, denn Greene plant schon für die WM-Saison: "Ich weiß, was ich rausholen kann, ich kenne meine Defizite." Hinter Montgomery (9,78) und dem britischen Europarekordler Dwain Chambers (9,87) ist der Ex-Weltrekordler in diesem Jahr mit 9,89 der drittschnellste 100-m-Sprinter der Welt. (APA/dpa)

Share if you care.