88.6: "Entschuldigung" als Promotiongag

19. September 2002, 13:31
12 Postings

Zumindest in der Radioszene ein wirkungsvoller

Hörer und Kollegen von anderen Sendern packte Mittwoch die Neugier: Was hat Morgenmoderatorin Sandra König bloss von sich gegeben, dass sich gegen zehn Uhr ein anderer Sprecher sehr nachdrücklich dafür entschuldigte? Bei 88.6 verweigert man, den Anlass der Entschuldigung zu wiederholen.

Nach Informationen von etat.at gab es den auch gar nicht - es handelt sich um einen Promotiongag, der unter dem heutigen 88.6-Geschäftsführer Bernd von zur Mühlen schon beim Berliner Privatradio 104.6 hervorragend lief. Dem Vernehmen nach gab es damals zur Auflösung eine kleine Spende an eine wohltätige Organisation. Von 88.6 gab es zu diesen Informationen über den Hintergrund der Entschuldigung auf Anfrage ein Dementi. (fid)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.