Cable & Wireless spricht von weiterem Personalabbau

18. September 2002, 15:46
posten

Analysten erwarten Streichung von 1.000 Stellen

Der britische Telekommunikationskonzern Cable & Wireless (C&W) erwartet angesichts "harter Marktbedingungen" im globalen Geschäft weitere Stellenstreichungen. Nach einer Kostenüberprüfung sei der Verlust von weiteren Arbeitsplätzen "wahrscheinlich", teilte der Konzern am Mittwoch in London mit. Analysten in der City gingen von einem Abbau von weiteren 1.000 Stellen aus.

120 Mill. Pfund Verlust

Aus einem ebenfalls am Mittwoch vorgelegten Zwischenbericht geht hervor, dass das Unternehmen für die ersten sechs Monate dieses Jahres mit einem Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von rund 120 Mill. Pfund (192 Mill. Euro) rechnet. Die Einkünfte aus dem globalen Geschäft seien in dem Berichtszeitraum um sechs Prozent zurückgegangen. In Prognosen war C&W in dieser Sparte noch von einem zehnprozentigen Wachstum ausgegangen.

Insbesondere der Bereich von Dienstleistungen für große Unternehmen in den USA, Europa und Japan leide unter der schwachen Nachfrage und dem harten Preiswettbewerb. In der Global-Sparte sind derzeit rund 12.000 Mitarbeiter beschäftigt. Seit März 2001 wurden in dem Bereich 8.000 Jobs gekürzt. (APA/dpa)

Share if you care.