FC Kärnten gegen Hapoel als Außenseiter

18. September 2002, 14:47
posten

Hochhauer: "Unsere Chance ist, dass wir keine Chance haben" - Mit Oberleitner oder Stary im Mittelfeld

Klagenfurt - Die Hürde Qualifikation hat der FC Kärnten mühelos gemeistert (2:0 und 5:2 gegen Metalurg Liepaja aus Lettland), in der ersten Hauptrunde des UEFA-Cups wartet mit Hapoel Tel Aviv ein Gegner, den Heinz Hochhauser eigentlich nicht wollte: Hapoel Tel Aviv. Das Heimspiel am Donnerstag (18:00/live ORF1) bezeichnet der FCK-Coach als "Saison-Highlight", denn es sei das erste Spiel gegen einen renommierten Gegner in Klagenfurt. Die Chancen brachte er auf einen einfachen Nenner: "Unsere Chance ist, dass wir keine Chance haben."

Große Hapoel-Erfolge im Vorjahr

Einen Vorteil sieht der Trainer darin, dass Hapoel erst ein Meisterschaftsspiel in den Beinen hat. "Die großen Erfolge hat die Mannschaft im Vorjahr gehabt", merkte er an. Da wurden auf dem Weg ins UEFA-Cup-Viertelfinale Spartak Moskau, Chelsea London und AC Parma ausgeschaltet, ehe bei AC Milan Endstation war. Hapoel stuft er als sehr spielstarkes Team ein, das sieben aktuelle Teamspieler (die fünf Israelis Gershon, Antebi, Abukasis, Udi und Afek, Onischtschenko aus der Urkaine und Clescenco aus Moldawien) habe. "Aber wir sollten uns unserer Stärken bewusst werden, um ein gutes Resultat erzielen zu können", fügte Hochhauser hinzu. Dies aber könne nur mit Kampfgeist und einer starken Mannschaftsleistung erreicht werden.

Oberleitner oder Stary

Was die Aufstellung betrifft, ist sich der Trainer noch nicht sicher, "welches Risiko wir eingehen sollen". Fix sei, dass Papac wieder von Beginn an dabei sein wird und auch Vorderegger Fixstarter ist. Die vermutlich einzige Frage lautet: Oberleitner oder Stary im Mittelfeld.

Israelis ohne Worte

Die Israelis hüllen sich in Schweigen. Trainer Dror Kashtan war entgegen der Ankündigung und den internationalen Usancen nicht zur gemeinsamen Pressekonferenz erschienen. "Er gibt vor einem Spiel nie Auskünfte", sagte Pressesprecher Moshe Teomim. Bekannt wurde, dass Kashtan in stärkster Besetzung antreten kann und mit jener Mannschaft beginnen will, die am Samstag beim 3:2 zum Meisterschaftsauftakt gegen Maccabi Petah Tikva gespielt hat. Das würde bedeuten, dass Onischtschenko, Clescenco und der Brasilianer Silva vorerst nur auf der Bank sitzen würden.(APA)

Die technischen Daten und möglichen Aufstellungen zum Erstrunden-Hinspiel im UEFA-Cup zwischen FC Kärnten und Hapoel Tel Aviv am Donnerstag:

  • FC Kärnten - Hapoel Tel Aviv (Wörthersee-Stadion Klagenfurt, 18:00 Uhr/live ORF 1, SR Nicolai Vollquartz/Dänemark). Rückspiel am 3. Oktober (Donnerstag) in Sofia.

    FC Kärnten: Goriupp - Jovanovic, W. Kogler, Papac - Rohseano, Oberleitner/Stary, Kolvidsson, Hota, Vorderegger - Ambrosius, Maric

    Ersatz: Schenk - Pitschko, Kirisits, Zuleta, Bubalo

    Hapoel Tel Aviv: Rahamin - Halis, Domb, Gershon, Antebi - Luz, Abukasis, Halmai, Toama - Balali, Afek

    Ersatz: Shavit - Babaev, Hillel, Udi, Onischtschenko, Clescenco, Silva

    • Bild nicht mehr verfügbar

      "Wir sollten uns unserer Stärken bewusst werden"

    Share if you care.